Erlösung Sie war erst vierzehn als das Grauen geschah, eine Alltagsgeschichte, man nimmt sie kaum wahr. Conny wusste, dies wird ihr Leben beenden, und ihre Seele der Freiheit zuwenden. Ganze sechs Jahre ist es nun her, wann es begann, sie weiß es nicht mehr. Zu oft ist es immer wieder geschehn, niemand hat das stumme Flehen gesehen. Wie ein Albtraum war sie, die erste Nacht, die sie alleine mit dem Vater verbracht. „Du mußt lernen, wie’s ist, eine Frau zu sein…“ sagt er leise und dringt ganz tief in sie ein. Was geschieht da, was macht er, es tut so weh, „..bitte Papa, laß mich, geh einfach, geh !“ Die Gedanken wollen die Worte laut schreien, den kleinen Körper von den Schmerzen befreien. Die Hand, die so oft sie schützend geführt, hat seitdem nur noch fest und hart sie berührt, und das Ding, über das sie als Kind so gelacht, hat sie nächtelang zu seiner Sklavin gemacht. „Nimm dir den Lolli, er schmeckt doch so gut“… in seinen Augen die gierige Glut, süchtig und geil holt er sich, was er will, der Körper laut schreit, doch der Mund, er bleibt still. So vergeht Jahr um Jahr, die Gefühle sind tot, und niemand beachtet und sieht ihre Not. Sie ist halt nur ein sehr stilles Kind, wie nun eben die Kinder so sind. Mechanisch legt sie des Nachts sich bereit, erwartet das Grauen, sehr oft auch zu zweit. „Warum dieser Mann ?“ hat sie ihn mal gefragt. „Du kostest viel Geld, also tu, was er sagt“. Ein dumpfer Schlag, dann ist es vorbei, der Sprung in die Tiefe, die Seele ist frei. Die Gaffer, sie glotzen und reden daher, Conny's Mund ist verschlossen, die Augen sind leer. Ein kleines Mädchen am Fenster steht, und nur ein Gedanke im Innern sich dreht. Würd’ ich da jetzt liegen, es wäre vorbei, mein geschundener Körper, er wär’ endlich frei. © Mondwolf In Gedenken an die über 15.000 Kinder, die jedes Jahr in Deutschland sexuell mißbraucht werden. Die Dunkelziffer liegt dabei weit aus höher ! Wer möchte, kann sich dieses Gedicht für seine Homepage kopieren. Ich bitte jedoch darum, das © Mondwolf mit meiner HP www.mondwolf2004.de zu verlinken. Auch wäre ein kleiner Hinweis per Mail oder Gästebuch mit der entsprechenden Homepage sehr nett ! Ich danke allen, die auf irgendeine Weise helfen, dieses Thema nie zu vergessen !
.